Harz: Wochenende im Juni

Am Freitag, den 10. Juni 2016, ging es nach dem Feierabend direkt auf die Autobahn Richtung Harz. Im Radio ertönten schon die ersten Staumeldungen. Und so kam es dann auch, dass kurz vor der Ausfahrt Seesen ein 6 km langer Stau vor uns lag.
Ziel ist für uns Osterode im Südharz und der dortige Campingplatz “Eulenburg”. Gegen 18 Uhr erreichen wir den Campingplatz und nutzen vor dem Campingplatz den Wohnmobilstellplatz. Das Personal ist sehr freundlich und wir bleiben eine Nacht. Die Kinder können nach der Anreise noch etwas Fussball spielen, dann gibt es Abendbrot. Die Sanitäranlagen sind sehr sauber. Und so schlafen wir auch schnell ein.

Am nächsten Morgen gibt es Brötchen. Die Nacht war ruhig, das Wetter sieht super aus: es sollen ca. 23 Grad und sonnig werden.

Wir packen nach dem Frühstück auch recht schnell zusammen, machen den Abwasch, denn es gibt heute das Ziel: Einhornhöhle in Scharzfeld.

Einhornhöhle

Einhornhöhle

Die Einhornhöhle war schnell erreicht und bei gut 24 Grad wurde sich warm angezogen. Das ist auf jeden Fall zum Empfehlen, denn in der Höhle sind zwischen 5-9 Grad. Also, lange Hose und eine Jacke gegen die Feuchtigkeit sollten angezogen werden.

DSC02482
Die Höhle ist für Jung und Alt ein Erlebnis. Sie ist gut begehbar.

Nach der Höhlentour haben wir dann in der Nähe einen schönen Parkplatz für unser Wohnmobil gefunden und die Kinder konnten sich austoben und an der Quelle, die gleich neben dem Parkplatz war, konnten die Füße schön gekühlt werden.

Eigentlich wollten wir jetzt in die Iberger Tropfsteinhöhle, doch das Interesse an kalten Temperaturen war jetzt irgendwie verflogen. Komisch! 🙂

Stattdessen ging es Richtung Bad Sachsa, von dort dann Richtung Braunlage. Hier merkte man, dass man sich bisher außerhalb des Harzes befunden hat. An der Straße konnte man die Höhenmeter ablesen und etwas Druck auf den Ohren gab es auch. Auf über 600 Höhenmeter kamen wir.
Nun lag Braunlage vor uns und das Ziel ist das Cafe Panorama, wo es leckere Eisspezialitäten gibt.

IMG-20160604-WA0006

Am Nachmittag ging es dann nach Walkenried zum Knaus Campingpark. Sehr gepflegter Campingplatz mit kleinem Standplatz für Wohnmobile.
Die Sanitäranlagen sind sauber und ausreichend ausgestattet. Auf dem Platz gibt es sogar ein Hallenbad.

Bei uns gab es erstmal Abendbrot. Das Wetter war noch herrlich warm, so dass draußen noch etwas gespielt wurde.

Am Sonntag ging es dann rechtzeitig nach Hause. Die Fahrt zurück ging dann von Walkenried zum Torfhaus. Dort besuchten wir noch das Naturparkhaus. Ein kleines Haus, was dem Besucher den Harz und seine Natur näher bringen soll. Der Eintritt ist kostenlos und für Kinder sehr schön gemacht.

Naturparkhaus Torfhaus

Naturparkhaus Torfhaus

Naturparkhaus Torfhaus_Wolf

Naturparkhaus Torfhaus_Wolf

Dann ging es über Altenau vorbei an der Okertalsperre nach Goslar. Vor dort dann direkt auf die Autobahn bis Thieshope und über Winsen/Luhe nach Geesthacht.

Bei tollem Wetter eine sehr schöne Rundtour durch den Harz. Ideal für Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ich akzeptiere

Ich verwende Cookies, um Dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Du fortfährst, nehme ich an, dass Du damit einverstanden bist.